Obduktion zeigt keinen Zusammenhang

Aktualisiert: März 6


Nachdem in Weyhe eine 90-Jährige Frau kurz nach der Corona-Impfung verstarb, kamen Zweifel an dem verwendeten Impfstoff auf. Die ersten Zweifel konnten jedoch schnell Wiederkehr werden. Bei der Obduktion konnten die Rechtsmediziner keinen Zusammenhang zwischen der Impfung und dem Tod der Frau feststellen. Eine abschließende Bewertung von Paul-Ehrlich-Institut steht noch aus.

11 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen